Vorteile des Online-Bestell- und Liefersystems für Restaurants

Der Betrieb von Restaurants wird durch das Internet und technologische Verbesserungen erheblich beeinflusst. Da die Mehrheit der Menschen einen erheblichen Teil ihres Tages online verbringt, haben Restaurants ein enormes Marktpotenzial. Tatsächlich sind Kunden, die häufig in Restaurants sind, eher an Online-Essensbestellungen interessiert. Restaurantmanager und -besitzer suchen immer nach Wegen, um es Verbrauchern zu erleichtern, Mahlzeiten online zu bestellen und schnell liefern zu lassen. Da immer mehr Restaurants dieses Geschäftsmodell übernehmen, werden Online-Bestell- und Lieferdienste allmählich zum Standard.

Hintergrund des Online-Bestell- und Liefersystems für Restaurants

Die Bereitschaft des Online-Marktes treibt die Online-Essensbestellung und -lieferung im Restaurantgeschäft voran. Laut einer Studie des Pew Research Center verbringen 43 % der amerikanischen Erwachsenen viele Stunden des Tages online, verglichen mit 26 %, die ihren ganzen Tag online verbringen. Solche Verbraucheraktionen wirken sich weiterhin darauf aus, wie Unternehmen im Restaurantsektor ihre Geschäfte führen. Insbesondere die Online-Bestellung und -Lieferung von Speisen gewinnt in der Restaurantbranche zunehmend an Popularität.

Für das moderne Restaurant ist ein System zur Online-Bestellung und Lieferung von Speisen unerlässlich. Es hilft, die Kundenzufriedenheit und das Verkaufsvolumen zu steigern. Statistiken zeigen, dass es immer noch eine bedeutende und verlockende Gelegenheit gibt. Etwas mehr als 60 % der Kunden geben mindestens einmal pro Woche eine Online-Essensbestellung auf, und weitere 31 % tun dies mindestens zweimal. 34 % dieser Kunden geben mindestens 50 $ für Essensbestellungen im Internet aus. Wie viel ein Restaurant mit dem Online-Verkauf von Lebensmitteln verdienen kann, zeigt dies deutlich.

Verfahren des Online-Bestell- und Liefersystems für Restaurants

Ohne die Verwendung eines externen Gateways kann ein Restaurant mithilfe einer effizienten Bestellsoftware Mahlzeiten direkt an Kunden verkaufen. Bei dieser Strategie geben Kunden Bestellungen direkt über Ihre Website auf. Sie sehen sich die Speisekarte an und wählen die Artikel aus, die sie bestellen möchten. Nach Auswahl und Bezahlung kann der Konsument sein Essen entweder an einen bestimmten Ort liefern lassen oder selbst abholen.

Die Verwendung von Nahrungsaggregatoren ist die Alternative. Diese Personen dienen als Vermittler zwischen Restaurantketten und Kunden. Sie sind ein Bestandteil des typischen Restaurantliefersystems. Kunden geben Bestellungen bei Lebensmittelaggregatoren auf, die sie dann an die entsprechenden Restaurants liefern. Danach kümmern sie sich selbst um die Lieferung. Gäste verwenden Aggregatoren, um die Plattform nach dem idealen Restaurant zu durchsuchen. Danach verwenden sie dieselbe App, um die Speisekarte durchzugehen, Bewertungen anderer Gäste zu lesen und mobile Bestellungen aufzugeben.

Um verschiedenen Verbrauchertypen gerecht zu werden, wird die Bezahlung für Online-Käufe und -Lieferungen vereinfacht. Barzahlungen können bei der Lieferung oder Abholung im Restaurant, mit Debit- oder Kreditkarten, Online-Zahlungsanwendungen oder beidem erfolgen. Die Bestell-Apps haben Zugriff auf alle Bestellinformationen, um den Vorgang so einfach wie möglich zu gestalten. Über die App kann sich der Kunde über die Qualität des Essens informieren, wie lange es dauert, bis es fertig ist und wann es zur Abholung oder Lieferung bereit ist.

Vorteile der Online-Bestellung und Lieferung von Lebensmitteln

Ein vollständiger Verkaufskanal für das Restaurant wird durch ein Online-Bestell- und Liefersystem bereitgestellt. Dies bedeutet, dass das Restaurant es als Instrument zur Steigerung des Einkommens und zur Verbesserung der Organisation nutzen kann. Darüber hinaus ermöglicht es Restaurantbetreibern, den Personalaufwand und den Platzbedarf für die Unterbringung solcher Kunden zu reduzieren. Bei richtiger Anwendung kann die Technologie einem Restaurant dabei helfen, seine Konkurrenten zu überflügeln, indem es näher an die Gäste gebracht wird.

Ein ausgezeichneter Ersatz für Lebensmittelaggregatoren oder -märkte von Drittanbietern ist ein Online-Bestellsystem. Ein Lebensmittelmarktplatz ist ein zentraler Ort, an dem eine Reihe von Restaurants und Lebensmittelverkäufern ihre Menüpunkte auflisten, damit Kunden dort bestellen können. Wenn ein Kunde die Plattform nutzt, schaut er sich die aufgelisteten Restaurants und Küchen an. Je nach Wunsch können sie dann direkt im Restaurant Essen bestellen. Kunden profitieren davon, dass sie die Küche mehrerer Restaurants an einem Ort vergleichen können, anstatt separate Anwendungen für jedes Restaurant herunterladen zu müssen. Andererseits treibt der Markt durch Provisionen und andere Gebühren die Kosten des Restaurants in die Höhe.

Sie können den Provisionsaufwand von Lebensmittelmarktplätzen und Zahlungsanbietern reduzieren, indem Sie ein Online-Bestellsystem verwenden. Das System ist erfolgreich darin, neue Kunden zu gewinnen und die Loyalität bestehender Kunden aufrechtzuerhalten, da es einfach zu bedienen und effektiv bei der Lieferung von Lebensmitteln ist. Wenn man bedenkt, dass 70 % der Kunden es vorziehen, ihre Essensbestellungen direkt bei einem Restaurant aufzugeben, ist die Einrichtung des Systems ein todsicherer Ansatz, um mehr Kunden zu gewinnen. Die Online-Essensbestellung rationalisiert den Prozess der Bestellannahme, wenn sie korrekt in den Restaurant-POS integriert ist. Kunden können Bestellungen sofort aufgeben, und die Bestellung gelangt in Sekundenschnelle in die Küche, wodurch menschliche Fehler und lange Lieferzeiten eliminiert werden.

Fazit

Systeme zur Online-Bestellung und -Lieferung von Speisen geben Restaurants einen eindeutigen Verkaufskanal. Über die Restaurant-App oder -Website können Kunden die Speisekarte durchsuchen, entscheiden, was sie möchten, ihre Bestellungen aufgeben und ihre Mahlzeiten bezahlen. Das Restaurant bereitet das Gericht zu und liefert es nach Erhalt der Bestellung an den angegebenen Kundenstandort. Dies ermöglicht es dem Restaurant, Kunden zu bedienen, ohne sie in die Einrichtung einladen zu müssen, und erhöht so seinen Marktanteil.